ÜBER DAS PRODUKT

Biertreber Granulat
Non-GMO

(genetisch nicht modifiziert).

Biertreber Granulat ist ein Nebenprodukt der
Bierherstellung in Form der unlöslichen
Bestandteile der Maische – Schlamm, Keimlinge,
Schalen und anderer Überreste. Es handelt sich um ein getrocknetes Produkt, das dem
Granulierungsprozess unterzogen wird.

Biertreber Granulat wird allgemein von als Zugabe zu Futtermitteln für Milchkühe und Schweine eingesetzt.

Die Mehrzahl der Futtermittel verfügt über Eiweiße, die in den Pansen zerfallen (70 – 90 %) – dabei handelt es sich um Silage, Grünfutter und Rapsschrot. Das übermäßige Eiweiß, das in den Pansen nicht genutzt wird, wird in Form von Harnstoff ausgeschieden, wobei dessen hohe Konzentration im Organismus metabolische Krankheiten begünstigt und die Effizienz der Milchproduktion senkt. Deshalb ist die Bilanzierung des Futters auf eine Weise notwendig, dass dieses ebenfalls im Darm absorbierte Proteine enthält. Besonders wichtig ist dies in den ersten 100 Tagen der Laktation, in denen ein energetisches Defizit auftritt, was Einfluss auf die Verwendung der Proteine im Pansen hat.

VORTEILE UNSERES PRODUKTS

Warum sollte Biertreber Granulat verwendet werden?

Echter Durchbruch bei der Ernährung von Rindern und Schweinen durch seine Nutzung als Eiweißzusatz.

Erlaubt eine Senkung der Kosten der Milchproduktion. Enthält Mikro- und Makroelemente, Vitamine der Gruppe B sowie Vitamin A und Vitamin E. Zudem ist das Eiweiß im Biertreber Granulat
nur zu 45 % im Pansen löslich, wodurch es den Harnstoffgehalt in der Milch nicht anhebt. Das nicht absorbierte Eiweiß wird zu 85 % im Dünndarm gelöst. Dies macht dieses Produkt zu einem sehr wertvollen Eiweiß-Futtermittel.

Maximale Dosierung für Rinder:

  • Milchkühe: 2 kg täglich
  • Kälber: 2 kg täglich
  • Mastkühe: 2 – 3 kg täglich je 100 kg Körpergewicht

Maximale Dosierung für Schweine:

  • Mastschweine: 2 – 4 kg täglich 
  • niedertragende Sauen: 3 – 4 kg täglich

Die Einführung von Futtermitteln mit Proteinen, die im Dünndarm absorbiert werden, hat Einfluss auf:

  • eine effiziente Nutzung der Futtermittel
  • die Erhöhung der Milchproduktion
  • die Verbesserung der chemischen Zusammensetzung der Milch (Erhöhung des Anteils von Κappa-Casein)
  • den Anstieg des Eiweißanteils in der Milch
  • die Verkürzung des Zeitraums zwischen den einzelnen Trächtigkeiten
  • die Verringerung der Anzahl der somatischen Zellen in der Milch
  • die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit der Zucht

Zusammensetzung:

Feuchtigkeit: 12,07 %
Eiweiß: 25,78%
Fasern: 20,31 %
Asche: 4,98%
Öl: 9,81%

Getrockneter Gerstentreber

ist ein Futtermittel, dessen Eiweiß zu 85 % im Dünndarm zersetzt wird.
Eiweißgehalt – mindestens 25 %.
Enthält ebenfalls Aminosäuren sowie Vitamin A und E.
Dosierung: maximal 2 kg Täglich je Kuh.

Vorteile:

hoher Eiweißgehalt ohne Zuckerzusatz, bewirkt keine Überempfindlichkeit der Pferde, setzt die Energie langsam frei

Dosierung:

Die maximale Tagesdosis beträgt 2 kg je Tier.

Bei der Dosierung von 1 kg täglich je Tier (zweimal je 0,5 kg) beträgt der Anstieg der Milchproduktion etwa 10 %.

Bei der Dosierung von 2 kg täglich je Tier (zweimal je 1 kg) beträgt der Anstieg der Milchproduktion etwa 18 %.

Der Anstieg hängt von der Rasse der Kühe und den Nährmitteldosen im Futter ab.

Haltbarkeit

– mindestens 6 Monate nach dem Produktionsdatum.

VERPACKUNGSMETHODEN

kg/Sack

 

15

20

 

1000

1100

Paletten-Typ

 

120×100

120×100

 

120×100

120×100

Säcke/Palette

 

67

50

 

1

1

kg/Palette

 

1005

1000

 

1000

1100

Paletten/Lastwagen

 

24

24

 

24

24

kg/Lastwagen

 

24,120

24,000

 

24,120

24,120